Britische Gewerkschaften

Britische Gewerkschaften

Sozialistische Parteien und Gewerkschaftsbewegungen in Europa

England / Die britischen Gewerkschaften

-

Zunächst in kleinen Gruppen und illegal, dann mit Unterstützung durch das Gesetz begannen sich die Arbeiter zu vereinigen. England gab das Beispiel. Als erstes entstanden die Friendly Societies, die 1815 eine und 1872 vier Millionen Mitglieder hatten. 25568nhl23xlq2x

-

An der Spitze des Kampfes standen die Trade Union, die Gewerkschaften, die, obwohl nur gelernte Arbeiter wie zum Beispiel Schlosser aufnahmen, 1845 gut 100'000 Mitglieder hatten. Einige Wenige existierten bereits vor der Aufhebung des Koalitionsverbots.

-

1868 schloss sie die Trade Union zum Trade Unions Congress (TUC) zusammen und verstärkten damit ihren politischen Einfluss; verschiedentlich wurden Gewerkschaftsführer ins Unterhaus gewählt, wo sie sich den Liberalen anschlossen. Innerhalb zwei Jahren stieg ihre Mitgliederzahl sprunghaft von 118’000 auf 735’000 Mitglieder.

-

Von 1889 an erfasste die Gewerkschaftsbewegung auch die ungelernten Arbeiter. Während sich die „alten Gewerkschafter", die Facharbeiter, immer wieder mit einer den beiden grossen politischen Parteien, den Konservativen und den Liberalen verbündet hatten, gingen die „neuen" Gewerkschafter methodisch daran, Mindestlöhne und den Acht-Stunden-Tag zu erkämpfen. Ihre Parole lautete: "Eight hours’ work. Eight hours’play, eight hours sleep and eight hours bob a day (Acht Stunden Arbeit, acht Stunden Spiel und Spass, acht Stunden Schlaf und acht Schilling Lohn am Tag).

· Der schottische Politiker und Gewerkschafter Keir Hardie suchte 1893 nach einem Weg, mit der Unterstützung der Arbeiterklasse in das britische Parlament gewählt zu werden. Deshalb gründete er die Independent Labour Party, den Vorläufer der späteren englischen Labour Party (sozialdemokratisch orientiert). hl568n5223xllq

· 1900 zogen die ersten zwei einzelnen Abgeordneten ins Londoner Parlament ein, bei den Wahlen 1906 schafften es bereits 29 Kandidaten in Fraktionsstärke ins Parlament - dank einer Wahlallianz mit der Liberal Party. Parteigründer Keir Hardie wurde ihr erster Fraktionsvorsitzender. 1906 änderte die Partei ihren Namen offiziell in „Labour Party" um.

· Mit diesen neuen Gewerkschaften stieg die Zahl der Gewerkschaften von 1, 6 Millionen im Jahr 1891 auf 4 Millionen im Jahr 1914. Nur eine Minderheit von ihnen war jedoch revolutionär.

download